Die richtige Haltung im Aquarium

        

Die richtige Haltung im Aquarium und das alltägliche Zusammenleben der Fransenlipper 

 

Auf einen Blick: 

Haltung ab 240 Liter in einer kleinen Gruppe ab mindestens 4 Tieren, nach oben sind keine

Grenzen gesetzt. Vergesellschaftung  mit robusten Fischarten. Weiches,leicht saures Wasser

ist von Vorteil. Ganz wichtig ist eine üppige Bepflanzung,die Fische ziehen ein Pflanzenaquarium 

deutlich vor.Sie grasen mit Vorliebe in den Pflanzen und wohnen auch darin.

Bodengrund kann Sand oder Kies sein. Im Sand habe ich sie aber niemals Gründeln gesehen,sie

grasen lieber in den Pflanzen. Vermutlich würden sie sich auch auf Soilboden wohlfühlen. Wurzeln

und Steine kann man einbringen ist aber kein muss,sie nehmen auch Tonröhren und Kokusnüsse

als Verstecke an,am liebsten Verstecken sie sich in den Pflanzen. Die Fische fressen jedes nicht zu

großes Handelsübliche Futter,Frost-Flocken-Granulat.       BITTE KEINE EINZELHALTUNG ausser

zu Quarantäne-oder Behandlungszwecken

 

 

Durch intensives Beobachten meiner Tiere ist in mir die Auffassung gereift das die Labeos

am besten in einem Artenbecken für Fransenlipper aufgehoben sind.

Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um die grünen Fransenlipper oder den

Feuerschwanz Fransenlipper handelt.Die beiden Arten passen sehr gut zueinander

und harmonieren sehr gut miteinander.

 

Andere,insbesondere kleine und empfindlichere Fische wie zb kleine Salmler würde ich

ganz weglassen.In einen Labeoaquarium hat man erstens genug Farbe und zweitens

auch genug Leben.Natürlich auch Ruhe. Ich würde auch keine Fadenfische mit den 

Fransenlippern vergesellschaften

 

Richtig eingerichtet sieht man so manches Mal keinen einzigen Fisch.

Oder auch nur 3 oder 4. Wenn ich meine Tiere so beobachte dann kann ich auch die

allgemeine Meinung nicht teilen das man Gruppen so zwischen 5 und 7 Tieren  halten soll.

Je größer die Gruppe,umso mehr sieht man von den Tieren.Und das was man sieht ist eine

Mischung aus spielen und grasen.Ich zeige hier auf meiner Seite wie schön so eine

Gruppe Labeos ist,und wie harmonisch sie zusammenleben.

 

Wer sie erst einmal selber hat, in einer großen Gruppe,der wird bald feststellen das sie

eigendlich genauso normale Fische sind wie andere auch.Nur schöner.....

 

Eine gute Gruppengröße finde ich ab 10 Fransenlipper.Lieber mehr.

Ich habe insgesamt 16 Labeos im Aquarium.Die einzelnen Entwicklungsschritte wie sich meine Gruppe ent-

wickelt hat in den Jahren sind auf den Seiten der Aquarien und vom Verhaltenskomplex zu entnehmen. Die 

Fransenlipper sind Fische die eine sehr große Nähe zu ihren Artgenossen brauchen. Je näher und dichter sie

zusammenleben umso ruhiger und friedlicher werden sie. Besonders im Verhaltensmenue finden sich Beschrei-

bungen von mir die den gängigen Regeln der Aquaristik wiedersprechen, vor allem die Besatzdichte. Meine

Aussagen dazu sind ausschließlich auf mein Fransenlipperaquarium bezogen.Nicht das ein Interessierter Besuch-

er das so interpretiert das man grundsätzlich jedes Aquarium überbesetzen soll. In meinem Aquarium leben außer

den Fransenlippern keine weiteren Fische wie Guppys,Neons oder andere.

    Mein Artaquarium für Feuerschänze/grüne Fransenlipper

So wie viele andere Aquarianer, habe ich früher

auch gerne Gesellschaftsaquarien gepflegt..Da hatte ich auch immer viel Freude daran

Heute reizen mich Gesellschaftsaquarien nicht mehr.Ich kenne die gängigen Aquarienfische ja mittlerweile.

 

Ich pflege derzeit ein Diskusaquarium in dem sich ausser den Diskusfischen noch ein paar

Ancistruswelse befinden.Ja, und eben mein Fransenlipperaquarium,

indem sich 9 grüne Fransenlipper

und 7 Feuerschwanz Fransenlipper befinden.In diesem Aquarium gibt es noch eine Siamensische Rüsselbarbe

aus meinem Altbestand

Wie man meinen Videos sehen kann vertragen sich Labeos sehr gut mit Siamensischen Rüsselbarben.

Die Siamensis hat bei mir Asyl auf Lebenszeit,oder bis ich eine gute Unterbringung für sie gefunden habe.

 

 

 

Ja,wie ist es denn nun mit den Fransenlippern? Also im wesentlichen besteht ihr Leben darin,

entweder in den Pflanzen zu ruhen,oder zu grasen. Und natürlich sich gegenseitig von den beliebtesten

Weideplätzen zu verjagen. Ich fütter meine Labeos einmal am Tag.Ich reiche ihnen verschiedene Sorten

Frostfutter,auch Flocken und Granulat.Sie sind da gar nicht wählerisch.Zum Thema Fressverhalten

gibt es diese Seite  Verhaltensweisen meiner Labeos beim Fressen

 

                  

 

   "author" und "copyright" by Heike Klever  19.07.2015 02:28:59             Impressum